Grundstücksbörse

Die Grundstücksbörse möchte Grundstücksbesitzer, die ihre Flächen nicht mehr pflegen können, mit Leuten zusammen- bringen, die Interesse haben, ein Grundstück zu bewirtschaften. Mit der Grundstücksbörse sollen „Angebot und Nachfrage“ miteinander in Kontakt gebracht werden. Ebenso sollen die verbleibenden Landnutzer die Gelegenheit erhalten, interessante Flächen dazuzupachten.

Die Grundstücksbörse soll zum Erhalt der einmaligen Landschaft beitragen. Sicher ausgeschlossen werden muss daher die Ausweitung von Freizeitgrundstücken. Die Vermittlung von Grundstücken oder Interessenten an der Nutzung ist daher an Bedingungen geknüpft.


Eingezäunte Gartengrundstücke, Grundstücke mit Gartenhaus, Ziergarten-Beeten oder Zierstrauchpflanzungen und Grillstellen werden nicht vermittelt. Ebenso müssen sich die künftigen Pächter verpflichten, die bisherige Nutzungsart und -intensität und fachgerechte Pflege beizubehalten. Es dürfen keine Baulichkeiten oder Zäune errichtet oder nicht gebietsheimische Gehölze oder Hecken gepflanzt werden.

Wenn Sie ein Grundstück anbieten wollen oder eines suchen, können Sie sich bei Jochen Kübler, Büro 365° freiraum + umwelt (07551-949558-3) melden. Sie haben auch die Möglichkeit, auf dieser Internetseite Ihr Angebot oder Ihr Gesuch einzustellen.